insinno jetzt ISO 27001-zertifiziert für Informationssicherheit

Gute Nachrichten per Post: insinno hat die offizielle Urkunde zu der Zertifizierung nach ISO 27001 erhalten, nachdem die zuständigen Auditoren dem Team und der technischen Infrastruktur schon im März die Höchstnote im Audit vergeben hatte. Die Prüfer des TÜV-Rheinland sprachen eine Empfehlung ohne Abweichungen an die zuständigen Zertifizierungsstellen aus und lobten das Team für die professionelle Arbeitsweise. Das ISO-Zertifkat umfasst die Beratung, Konzeption und Betrieb von BPaaS (Businsess Process as a Service) und SaaS (Software as a Service) Lösungen in Heidelberg und zertifizierten Rechenzentren in Deutschland.

Projektleiterin Stefanie Koch: „Der Prozess bis zur Zertifizierung startete schon im letzten Jahr mit umfassenden Vorbereitungen und der Dokumentation unserer Arbeitsabläufe, Sicherheitsbestimmungen und der Konzipierung einer umfassenden Datenbank mit Meldesystem für sicherheits- und informationsrelevante Zwischenfälle. Aber der Aufwand hat sich gelohnt, weil der bei insinno schon lange gelebte Umgang mit sensiblen Kunden- und Personendaten nun auch von höchster Stelle offiziell geprüft und abgenommen ist.“

insinno wird sich auf dem guten Zeugnis der Zertifizierungsstelle aber auf keinen Fall ausruhen. Schon seit der Empfehlung und Beurteilung im März läuft die Evaluation der Prozesse und der Infrastruktur weiter um eine durchgängige Optimierung zu ermöglichen. Denn die jährlichen Überwachungsaudits kommen bestimmt. 😉

Das Zertifkat kann bei Certipedia eingesehen werden.

Comments are closed.